klar

Verfahren wegen mutmaßlicher sexueller Belästigung

Presseinformation

Verfahren wegen mutmaßlicher sexueller Belästigung

Strafsache gegen Daniel D., geb. 1989

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

RiAG Melle Klinkenborg am 07.03.2018 um 13:00 Uhr in Saal 3128

ein Verfahren wegen des Vorwurfs der sexuellen Belästigung.

Der Angeklagte soll sich am 26.09.2017 gegen 15:50 Uhr gemeinsam mit zwei weiteren Zeugen auf dem Bahnsteig der Straßenbahnhaltestelle Büttnerstraße aufgehalten haben. Als die Straßenbahn eingefahren und die später geschädigte Zeugin, die ebenfalls am Bahnsteig gewartet habe, in einen der hinteren Wagen habe einsteigen wollen, soll der Angeklagte diese vor Betreten der Bahn zunächst angetanzt haben. Als die Geschädigte versucht habe, an dem Angeklagten vorbei in die Stadtbahn zu gelangen, habe dieser sie unvermittelt oberhalb der Bekleidung mit der linken Hand an die Brust gefasst.

Gegen den Angeklagten erging ein Strafbefehl über 30 Tagessätze zu 10 EUR. Hier-gegen hat der Angeklagte Einspruch erhoben.

Artikel-Informationen

01.03.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln