klar

Verfahren wegen mutmaßlicher Körperverletzung und versuchter Freiheitsberaubung

Presseinformation

Verfahren wegen mutmaßlicherKörperverletzung und versuchter Freiheitsberaubung

Strafsache gegenMechmet C., geb. 1964, Kemal M., geb. 1967 und Fatme O., geb. 1962

Das AmtsgerichtHannover verhandelt unter dem Vorsitz von

RinAG Dr. Monika Pinski am.25.01.2018 um 13:15 Uhr in Saal 3014

ein Verfahrenwegen des Vorwurfs der Körperverletzung und der versuchten Freiheitsberaubung.

Die Angeklagtensollen am 09.10.2017 gegen 11:00 Uhr versucht haben, die geschädigte Zeugin,die Tochter der Angeklagten O. zu zwingen, mit ihnen zurück nach Griechenlandzu fahren. Zu diesem Zweck soll der Angeklagte M. die Geschädigte an den Haareneinige Stufen die Treppen eines Hotels in Hannover heruntergezogen und versuchthaben, sie gemeinsam mit dem Angeklagten C. in dessen PKW zu verbringen.

Eine weitereZeugin, welche der Geschädigten habe helfen wollen, soll die Geschädigte festgehaltenhaben, woraufhin die hinzukommende Zeugin von der Angeklagten O. an den Haarengezogen worden sei. Die Geschädigte habe sich aus dem PKW, in den sie von denAngeklagten M. und C. kurzfristig verbracht worden sei, befreien können.

Die Angeklagtenbefinden sich in Untersuchungshaft

Az: 230 Ds523/17

Ansprechpartner:Pressedezernat Amtsgericht Hannover

jens.buck@justiz.niedersachsen.de,

Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

11.01.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln