klar

Verfahren wegen mutmaßlicher gefährlicher Körperverletzung mittels Reizgas

Strafsache gegen Tomasz K., geb. 1977

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

RiAG Dr. Lars Römermann am 04.12.2017 um 08:30 Uhr in Saal 2173

ein Verfahren wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung.

Der Angeklagte soll sich am 24.02.2017 gegen 21:20 Uhr aus Verärgerung über eine vermeintliche Lärmbelästigung durch eine andere Mieterin in seinem Haus zu deren Wohnungstür begeben und dort eine Dose Pfefferspray versprüht haben. Durch das Reizgas sollen 4 Mitbewohner des Hauses Reizungen der Atemwege, akute Atemnot und Reizhusten erlitten haben.

Az: 238 Ds 370/17

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover

jens.buck@justiz.niedersachsen.de,

Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

27.11.2017

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln