klar

Verfahren wegen mutmaßlicher gefährlicher Körperverletzung im Straßenverkehr

Presseinformation

Verfahren wegen mutmaßlicher gefährlicher Körperverletzung im Straßenverkehr

Strafsache gegen Patrick C., geb. 1994

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

RiAG Lars Stanull am 13.11.2017 in Saal 3112 um 13:30 Uhr

über den Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung.

Der Angeklagte soll am 05.05.2017 gegen 17:50 Uhr mit einem Transporter Fiat Ducato die Hamelner Chaussee hinter dem später geschädigten Zeugen befahren haben. Als beide Fahrzeuge an einer Ampel zum Stehen gekommen seien, sei der Geschädigte aus seinem Fahrzeug ausgestiegen, um den Angeklagten aufgrund seiner Fahrweise zur Rede zu stellen. Der Angeklagte soll daraufhin ebenfalls aus seinem Fahrzeug ausgestiegen sein und unvermittelt mit einem Messer auf den Geschädigten eingestochen haben. Der Geschädigte soll hierdurch eine stark blutende Stichwunde am Oberarm links innen erlitten haben.

Az: 221 Ds 232/17

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover

jens.buck@justiz.niedersachsen.de,

Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

09.11.2017

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln