klar

Verfahren wegen mutmaßlicher gefährlicher Körperverletzung

Strafsache gegen Haval A., geb. 1989 und Hawbeer A., geb. 1993

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

RiAG Olaf Wöltje am 30.11.2017 um 09:00 Uhr in Saal 2208

ein Verfahren wegen des Vorwurfs der gefährlichen Körperverletzung in zwei rechtlich zusammentreffenden Fällen.

Die beiden Angeklagten sollen am 02.04.2017 gegen 06:00 Uhr im Bereich der Goseriede in Hannover grundlos zwei ihnen unbekannte Passanten jeweils mit den Fäusten in das Gesicht geschlagen haben. Nachdem einer der Passanten bewusstlos zu Boden gegangen sei, sollen sie zusammen mit mindestens zwei bisher unbekannten Mittätern auf den am Boden liegenden Geschädigten eingetreten haben. Der Geschädigte soll infolge der Körperverletzung ein Schädel-Hirn-Trauma, multiple Prellungen am Kopf, an Augenbraue und Nase sowie Hämatome am Kopf erlitten haben. Der andere Geschädigte soll eine Platzwunde am linken Jochbein erlitten haben.

Az: 249 Ls 214/17

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover

jens.buck@justiz.niedersachsen.de,

Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

27.11.2017

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln