klar

Verfahren wegen mutmaßlichen schweren Diebstahls

Presseinformation

Verfahren wegen mutmaßlichen schweren Diebstahls

Strafsache gegen Juan M., geb. 1997, Stefan R., geb. 1990 und Okan G., geb. 1994

Das Amtsgericht - Jugendschöffengericht - Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

RiAG Ino Augenreich am 08.03.2018 um 09:00 Uhr in Saal 3112

ein Verfahren wegen des Vorwurfs des schweren Diebstahls.

Die Angeklagten sollen am 29.08.2016 gegen 08:35 Uhr gemeinsam mit einem PKW zu einer Bäckerei im Ricklinger Stadtweg gefahren sein, um dort aus einem Auslieferungsfahrzeug die Geldeinnahmen zu entwenden. Der Angeklagte G. soll sich in die Bäckerei begeben haben, um dort den Fahrer des Auslieferungsfahrzeugs abzulenken. Die Angeklagten M. und R. sollen sodann an den Lieferwagen herangetreten sein, die Fahrertür geöffnet und die im Fußraum vor dem Beifahrersitz befindlichen 8 Geldbomben mit Geldeinnahmen von insgesamt 9.409,72 EUR ergriffen haben. Anschließend sollen die Angeklagten mit dem Fahrzeug davon gefahren sein.

In Höhe von 8.549,41 EUR soll ein Teilbetrag an die geschädigte Bäckerei bereits zurückgezahlt worden sein.

Az: 318 Ls 248/17

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover, jens.buck@justiz.niedersachsen.de, Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

01.03.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln