klar

Verfahren wegen mutmaßlichen gewerbsmäßigen Verstoßes gegen das Markengesetz

Strafsache gegen Emanuele R., geb. 1966

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

RiAG Reinhard Meffert am 14.12.2017 um 08:30 Uhr in Saal 2283

ein Verfahren wegen des Vorwurfs des gewerbsmäßigen Verstoßes gegen das Markengesetz.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, am 16.07.2015 als eigenverantwortlicher Filialleiter und faktischer Inhaber eines Modegeschäfts in der Osterstraße in Hannover, Bekleidung und Modeartikel von namhaften Designern zum Zwecke des Verkaufes bereitgehalten zu haben, wobei es sich tatsächlich nicht um Originalprodukte, sondern um Plagiate gehandelt habe.

Az: 216 Ds 55/17

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover

jens.buck@justiz.niedersachsen.de,

Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

21.11.2017

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln