klar

Verfahren wegen mutmaßlichen Diebstahls in 2 Fällen

Presseinformation

Verfahren wegen mutmaßlichen Diebstahls in 2 Fällen

Strafsache gegen Jana R., geb. 1979

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

Ri Hendrik Nee am 21.12.2017 um 09:00 Uhr in Saal 2241

ein Verfahren wegen des Vorwurfs des Diebstahls in 2 Fällen, davon in einem Fall gewerbsmäßig und in einem besonders schweren Fall.

Die Angeklagte soll am 19.07.2017 zwischen 15:15 und 15:45 Uhr das unverschlossene Krankenzimmer von 2 zu dieser Zeit abwesenden Patientinnen einer Klinik in Hannover aufgesucht haben. Dort soll sie aus einer Schublade ein Paar Goldohrringe im Wert von 500 EUR, ein Senioren-Mobiltelefon im Wert von 80 EUR und eine Handtasche mit diversen Versicherungskarten und Bargeld im Wert von 35 EUR an sich genommen haben. Außerdem soll sie aus einem dort verschlossenen Schließfach eine weitere Handtasche mit diversen Papieren und Bargeld in Höhe von 30 EUR an sich genommen haben.

Am 20.07.2017 soll sie in einem Altenpflegeheim ein in einem geöffneten Nachttisch abgelegtes Fuß-und Nagelpflegeetui im Wert von 10 EUR an sich genommen haben, während die Geschädigte sich im daneben befindlichen Badezimmer befunden habe.

Az: 210 Ds 524/17

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover

jens.buck@justiz.niedersachsen.de,

Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

14.12.2017

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln