klar

Verfahren wegen mutmaßlichen Diebstahls

Presseinformation

Verfahren wegen mutmaßlichen Diebstahls

Strafsache gegen Erich F., geb. 1982

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

Rin Sarah Reetz am 22.03.2018 um 13:00 Uhr in Saal 2173

ein Verfahren wegen des Vorwurfs des Diebstahls.

Am 21.09.2017 soll sich ein unbekannt gebliebener Mittäter bei einer geschädigten Hauseigentümerin in Hannover-Misburg vorgestellt und sich als Dachdecker ausge-geben habe. Er soll angegeben haben, eine Beschädigung am Hausdach bemerkt zu haben, die er nunmehr anbiete, in Stand zu setzen. Nachdem der unbekannte Täter mit der Geschädigten den Dachboden überprüft und man dort gemeinsam nasse Stellen festgestellt habe, soll der unbekannt gebliebene Mittäter den Angeklagten als seinen „Chef" hinzugezogen haben. Nunmehr sei der Angeklagte unter dem Vorwand, auch den Schornstein auf Nässe überprüfen zu wollen, in den Keller gegangen. Während der Angeklagte sich mit der Geschädigten im Keller aufgehalten habe, habe der unbe-kannte Mittäter im Obergeschoss das Schlafzimmer der Geschädigten betreten und dort Schmuck im Gesamtwert von 2.000 EUR an sich genommen. Anschließend sollen der Angeklagte und der unbekannt gebliebene Mittäter das Haus der Geschädigten mit dem Schmuck verlassen haben, um diesen für sich zu behalten.

Az: 251 Ds 7/18

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover, jens.buck@justiz.niedersachsen.de, Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

02.03.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln