klar

Verfahren wegen mutmaßlichen Angriffs auf Rettungskräfte

Presseinformation

Verfahren wegen mutmaßlichen Angriffs auf Rettungskräfte

Strafsache gegen Georg S, geb. 1965

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

Rin Wiebke Ines Gratz am 20.11.2017 um 13:00 Uhr in Saal 2236

ein Verfahren wegen des Vorwurfs des Angriffs auf Rettungskräfte.

Der Angeklagte soll am 17.03.2017 gegen 13:45 Uhr einen Rettungssanitäter, der seine Kopfplatzwunde habe versorgen wollen, als „perverser Wichser" bezeichnet und anschließend den Rettungswagen verlassen haben. Als der Rettungssanitäter ihm gefolgt sei, um ihm die Notwendigkeit einer genaueren Untersuchung zu erklären, habe sich der Angeklagte umgedreht und mehrfach versucht, den Rettungssanitäter zu schlagen und zu treten, was dieser aber durch Zurückweichen habe vereiteln können. Als ein weiterer Rettungssanitäter den Angeklagten daraufhin zu Boden gebracht habe, soll der Angeklagte beide Rettungssanitäter mehrfach damit bedroht haben, sie mit einer Pistole zu erschießen.

Az: 237 Ds 7/17

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover

jens.buck@justiz.niedersachsen.de,

Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

09.11.2017

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln