Niedersachen klar Logo

Verfahren wegen mutmaßlicher versuchter Strafvereitlung

Strafsache gegen Matthias S., geb. 1968

Das Amtsgericht - Strafrichterin - Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von Svenja Deimel

am 14.01.2019
um 9:30 Uhr
in Saal 2241

ein Verfahren wegen mutmaßlicher versuchter Strafvereitlung.

Dem Angeklagten wird vorgeworfen, am 26.10.2017 auf dem Flur des Amtsgerichts Hannover vor einer Hauptverhandlung einen Zeugen ermuntert zu haben, bei seiner bevorstehenden Zeugenvernehmung zu behaupten, die auf seinem Mitgliedsantrag für einen Schießsportverein vermerkte Geldsumme sei nicht für die unwahre Bestätigung einer einjährigen Mitgliedschaft, tatsächlich nicht geschehener regelmäßiger Teilnahme am Schießtraining und einer tatsächlich nicht bestandenen Sachkundeprüfung, sondern für den Erwerb einer Pistole bestimmt gewesen, indem er dem Zeugen, der über solches Wissen nicht verfügte, ein zu der fraglichen Summe ungefähr preislich passenden Waffenmodel nebst Preis genannt haben soll.

Der Zeuge soll daraufhin in der Vernehmung wie beabsichtigt, entgegen der Wahrheit behauptet haben, dass die Summe für den Kauf der Pistole bestimmt gewesen sei.

Dem Angeklagten soll es hierbei darauf angekommen sein, zu verhindern, dass sein von ihm als Rechtsanwalt vertretender Mandant in dem Verfahren wegen Bestechung bestraft werden würde.

Az: 217 Cs 163/18

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover,
koray.freudenberg@justiz.niedersachsen.de , Tel: 0511/347-2391; 0163/347 3324

Freudenberg
Richter am Amtsgericht
-Pressedezernent-

Artikel-Informationen

06.11.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Koray Freudenberg

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln