klar

Verfahren wegen mutmaßlicher Vergewaltigung in der Ehe u. a.

Presseinformation

Verfahren wegen mutmaßlicher Vergewaltigung in der Ehe u. a.

Strafsache gegen Edwin F., geb. 1969

Das Amtsgericht - Schöffengericht - Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

RiAG Dr. Lars Römermann am 16.07.2018 um 08:30 Uhr in Saal 2173

ein Verfahren wegen des Vorwurfs der Körperverletzung und der Vergewaltigung.

Der Angeklagte soll am 07.06.2017 in der ehelichen Wohnung seine Ehefrau mit dem Kopf gegen die Wand und mehrfach gegen einen Aktenschrank geschlagen haben, sodass die Ehefrau zu Boden gegangen sei und kurzweilig das Bewusstsein verloren habe. Er habe erst von der Geschädigten abgelassen, als es dieser gelungen sei, aus dem Raum zu kriechen und sich zu ihren Kindern zu flüchten.

In der Mittagszeit des 10.02.2018 soll der Angeklagte seine Ehefrau zum Geschlechtsverkehr aufgefordert haben. Obwohl die Ehefrau mitgeteilt habe, dass sie dieses nicht wolle, habe er sie zum Oralverkehr gezwungen, wobei sie die ganze Zeit über geweint habe.

Der Angeklagte sitzt in Untersuchungshaft.

Az: 238 Ls 114/18

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover, jens.buck@justiz.niedersachsen.de, Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

12.06.2018

Ansprechpartner/in:
Kontakt:

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln