l Niedersachen klar Logo

Verfahren wegen mutmaßlicher Körperverletzung und Freiheitsberaubung

Strafsache gegen Ceyhan K., geb. 1991

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von RiAG Burkard Littger am 07.08.2018 um 09:00 Uhr in Saal 2292 ein Verfahren wegen des Vorwurfs der Körperverletzung und der Freiheitsberaubung. Der Angeklagte soll die Geschädigte über ein Datingportal im Internet kennengelernt haben. Er habe sich am 17.10.2017 mit ihr getroffen und die kommende Nacht mit ihr gemeinsam im Haus seines Großvaters verbracht. Am Vormittag des 18.10.2017 sei es zu einem Streit gekommen, im Verlaufe dessen der Angeklagte die Zeugin geschlagen und die Rollläden und Türen des Hauses verschlossen habe, so dass die Zeugin das Haus nicht mehr habe verlassen können. Am 18.10.2017 fuhren dann der Angeklagte und die geschädigte Zeugin in Begleitung der Tante des Angeklagten in dessen Wohnung. Die Tante habe sodann die Wohnung verlassen. Am folgenden Morgen, den 19.10.2017 gegen 08:00 Uhr habe der Angeklagte erneut die Woh-nungstür verschlossen, sodass die Geschädigte Zeugin die Wohnung nicht habe verlassen können. Er habe ihr sodann auf den Brustkorb geboxt, sie mit den Händen ins Gesicht geschla-gen und sie an den Hals gefasst. Die Geschädigte Zeugin habe durch die Taten multiple Prellungen, Druckschmerz am linken Rippenbogen und an beiden Oberarmen, Kopfschmerzen, sowie Prellmarken am Hals und der Oberlippe erlitten.

Az: 233 Ds 110/18

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover, jens.buck@justiz.niedersachsen.de, Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

16.07.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln