klar

Verfahren wegen mutmaßlichen Wohnungseinbruchsdiebstahls sowie schweren Dieb-stahls in 3 Fällen

Strafsache gegen Celal C., geb. 1991

Das Amtsgericht - Schöffengericht - Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

Rin Mouna Medini am 19.09.2018 um 11:30 Uhr in Saal 2283

ein Verfahren wegen des Vorwurfs des Wohnungseinbruchsdiebstahls und des schweren Diebstahls in 3 Fällen.

Der Angeklagte soll in der Zeit zwischen den 15.02. und dem 19.02.2017 in eine Wohnung im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in Hannover eingedrungen sein, indem er den in 3 m Höhe gelegenen Balkon der Wohnung erklettert und von dort aus die zugezogene Balkontür des Schlafzimmers der Geschädigten geöffnet habe. Dort soll er einen fest eingebauten Möbeltresor, in dem diverse Dokumente und Ersatzschlüssel zu dem Fahrzeug der Geschädigten gewesen seien, herausgebrochen und mitgenommen haben.

In der Folgezeit soll er sich mittels des zuvor entwendeten Autoschlüssels in 3 Fällen Zugang zu dem PKW Mercedes Benz der Geschädigten verschafft und dort aus dem Handschuhfach jeweils den Schlüssel für einen Geldwechsler einer Spielhalle in Hannover entnommen haben. Mit diesem Schlüssel soll er jeweils in der Spielhalle den Geldwechsler geöffnet und den dort versteckten Schlüssel für die in der Spielhalle aufgestellten Geldautomaten entnommen haben. Mit diesem Schlüssel soll er sodann die aufgestellten Geldautomaten geöffnet und das darin befindliche Bargeld entnommen haben.

In der Zeit zwischen Februar und März 2017 soll er aus den Spielautomaten einen Betrag in Höhe von 11.500 EUR entnommen haben.

Am 14.04. und 17.04.2017 soll er einen Betrag in Höhe von zusammengerechnet 8.500 EUR entnommen haben.

Die Schlüssel für die Spielautomaten und den Geldwechsler soll er nach den Taten jeweils an ihren Platz zurückgelegt haben.


Az: 207 Ls 32/18

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover,
jens.buck@justiz.niedersachsen.de, Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Buck

Richter am Amtsgericht

-Pressedezernent-

Artikel-Informationen

18.06.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln