klar

Verfahren wegen mutmaßlichen Wohnungseinbruchsdiebstahls

Presseinformation

Verfahren wegen mutmaßlichen Wohnungseinbruchsdiebstahls

Strafsache gegen Dodaj K., geb. 1987

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

Rin Sarah Reetz am 12.07.2018 um 10:00 Uhr in Saal 2173

ein Verfahren wegen des Vorwurfs des Wohnungseinbruchsdiebstahls.

Der Angeklagte soll am 01.11.2014 zwischen 20:00 Uhr und 23:26 Uhr mit einem gesondert verfolgten Mittäter in ein Einfamilienhaus in Hannover-Isernhagen nach Aufhebeln der Terrassentür eingedrungen sein.

In diesem Haus soll er einen eingebauten Tresor herausgebrochen haben. Den Tresor, der diverse Uhren und Schmuck, sowie Bargeld und persönliche Unterlagen enthalten habe, soll der Angeklagte gemeinsam mit dem gesondert verfolgten Mittäter in den PKW VW Golf Cabriolet des Wohnungsinhabers verbracht haben, dessen Schlüssel sie zuvor in der Küche aufgefunden hätten. Mit dem Wagen seien die Täter dann vom Tatort weggefahren.

Der Angeklagte befindet sich in Untersuchungshaft.

Az: 251 Ds 221/18

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover, jens.buck@justiz.niedersachsen.de, Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

14.06.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln