klar

Verfahren wegen mutmaßlichen gemeinschaftlichen Betruges

Strafsache gegen Benno H., geb. 1984, Erich H., geb. 1986 und Oskar H., geb. 1977

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

RiAG Dr. Michael Stüber am 06.09.2018 um 09:00 Uhr in Saal 2236

ein Verfahren wegen gemeinschaftlichen Betruges.

Am 12.06.2017 gegen 09:30 Uhr sollen die Angeklagten Erich und Benno H. mit einer weiteren bisher unbekannten männlichen Person bei einer Hausbesitzerin in Hannover-Ricklingen geklingelt haben. Sie sollen sich als Mitarbeiter einer Gartenreinigungsfirma ausgegeben und angeboten haben, sämtliche Gartenplatten für 450 EUR zu reinigen. Die Hausbesitzerin soll das Angebot angenommen haben. Während der Reinigungsarbeiten soll der Angeklagte Oskar H. am Tatort eingetroffen sein. Er habe sich der Geschädigten als Chef der Gartenreinigungsfirma vorgestellt und der Geschädigten wahrheitswidrig mitgeteilt, dass seine Mitarbeiter Mauerwürmer im Waschkeller und an der Gartenmauer entdeckt hätten. Diese Würmer würden sich durch Gemäuer fressen und so die Substanz des Hauses schädigen. Der Angeklagte Oskar H. soll der Geschädigten daraufhin angeboten haben, dass seine Firma die Entfernung der Würmer zu einem Preis von 6.000 EUR übernehmen würde.

Die Geschädigte soll eine Anzahlung in Höhe von 2.300 EUR in bar an die Angeklagten übergeben haben. Über den Restbetrag habe sie eine Rechnung erhalten sollen. Diese sei bis zum heutigen Tage nicht gestellt worden.

Az: 225 Ds 495/17

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover,

jens.buck@justiz.niedersachsen.de, Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Buck

Richter am Amtsgericht

-Pressedezernent-

Artikel-Informationen

15.06.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln