Niedersachen klar Logo

Verfahren wegen mutmaßlichen gemeinsamen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte

Presseinformation

Verfahren wegen mutmaßlichen gemeinsamen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte

Strafsache gegen Marvin R., geb. 1991

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von

Rin Sarah Reetz am 10.07.2018 um 10:00 Uhr in Saal 2186

ein Verfahren wegen des Vorwurfs des gemeinschaftlich begangenen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.

Der Angeklagte soll am 02.12.2017 gegen 07:40 Uhr, anlässlich einer Demonstration gegen den AfD-Parteitag, mit einer Gruppe von mindestens 25 Personen auf die Fahrbahn der Kreuzung Clausewitzstraße/ Hans-Böckler-Allee getreten sein. Auch nach mehrfachen entsprechenden Aufforderungen der Polizei, die Straße zu verlassen, soll sich der Angeklagte nicht auf den Gehweg begeben haben. Als daraufhin die Polizeibeamten den Angeklagten und die weiteren anwesenden Personen in Richtung des Gehweges hätten drängen wollen, hätten sich einige der Demonstranten, unter ihnen auch der Angeklagte, gegen die Beamten gestemmt, um die Verbringung auf den Gehweg zu erschweren und die Blockade der Fahrbahn aufrecht zu erhalten.

Az: 251 Ds 147/18

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover, jens.buck@justiz.niedersachsen.de, Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

14.06.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln