l Niedersachen klar Logo

Verfahren wegen mutmaßlichen Computerbetruges

Strafsache gegen Susanne A., geb. 1958

Das Amtsgericht Hannover verhandelt unter dem Vorsitz von RiAG Ino Augenreich am 30.07.2018 um 11:00 Uhr in Saal 2186 ein Verfahren wegen des Vorwurfs des Computerbetruges. Die Angeklagte soll am 05.10.2016 unter Verwendung von Passwort und TAN-Generator, deren Besitz sie auf bislang ungeklärte Weise erlangt habe, Transaktionen vom Konto eines Verstor-benen getätigt haben, ohne dazu berechtigt gewesen zu sein. Sie soll kurz hintereinander 5 Überweisungen zu Einzelbeträgen von 10.000 EUR, 100.000 EUR, 90.000 EUR und 2 × 50.000 EUR getätigt haben. Die Geldbeträge in Höhe von 300.000 EUR seien auf das Bankkonto der Angeklagten transferiert worden. Die Angeklagte soll bereits einen Betrag in Höhe von 275.000 EUR wieder zurücküberwiesen haben.

Az: 214 Ds 80/18

Ansprechpartner: Pressedezernat Amtsgericht Hannover, jens.buck@justiz.niedersachsen.de, Tel: 0511/347-23 91; 0163/347-33 24

Artikel-Informationen

16.07.2018

Ansprechpartner/in:
Herr Pressesprecher RiAG Jens Buck

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln